Kontakt-Telefon
Ronny Kretschmer:
03391- 655 420

02.01.2013 - Beantwortung der Bürgeranfrage von Herrn Jan Wellßow-Gollan

Vom Neuruppiner Bürger Jan Wellßow-Gollan habe ich die folgende Email erhalten, die ich gern öffentlich beantworte:

"Sehr geehrter Herr Kretschmer,

Sie bewerben sich um das Amt des Bürgermeisters der Fontanestadt Neuruppin. Ich habe Ihre Bewerbung für das Bürgermeisteramt mit Interesse gelesen. Zu Ihrer Person führen Sie aus, dass Sie eine Ausbildung als Krankenpfleger an den Ruppiner Kliniken absolviert haben. Weiter heißt es zu Ihrer Person, dass Sie an der Schule für Gesundheitsberufe der Medizinischen Bildungsakademie Neuruppin die Fächer Politik und Recht unterrichten. Als Berufsträger für den letztbenannten Themenbereich würde es mich interessieren, welche Qualifikation Sie erworben haben, um ein Unterrichtsfach "Recht" unterrichten zu können. Bitte teilen Sie mir mit, welche pädagogischen, wie auch rechtlichen, Qualifikationen Sie dazu befähigen, dieses Unterrichtsfach zu besetzen.
Des Weiteren bitte ich um Mitteilung, ob Sie nicht ein Interessenkonflikt darin sehen, das Fach "Politik" zu unterrichten, wenngleich Sie Mandatsträger als Mitglied der Stadtverordnetenversammlung sowie Vorsitzender des Kreisverbandes der Partei "Die Linke" sind bzw. Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates der Pro Klinik Holding.
Abschließend bitte ich um Beantwortung der Frage, ob und welche Vergütung Sie für diese Lehrtätigkeit erhalten. Ich möchte mich zunächst direkt an Sie persönlich wenden und Ihnen Gelegenheit geben, die obigen Fragen bis zum 02.01.2013 zu beantworten.
... (Die hier von Herrn Wellßow-Gollan angegebene Emailadresse veröffentliche ich aus Datenschutzgründen selbstverständlich nicht. Ronny Kretschmer)
Ich bedanke mich vorab und wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen guten Rutsch in das neue Jahr 2013. Mit freundlichen Grüßen Jan Wellßow-Gollan"


Sehr geehrter Herr Wellßow-Gollan,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage, die ich gern öffentlich beantworten möchte, da dies neben Ihrer Person SICHER auch andere Bürgerinnen und Bürger interessiert.
Seit 2004 bin ich als Dozent an der Schule für Gesundheitsberufe der Medizinischen Bildungsakademie Neuruppin (MBN) tätig. Zunächst habe ich zu einigen Bereichen des Arbeitsrechtes unterrichtet. Seit 2006 bin ich vollumfänglich für die Bereiche Recht und Politik zuständig. Für die Ausbildung von Pflege- und Therapieberufen liegen Berufsgesetze, Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen, brandenburgische Rahmenlehrpläne und daraus resultierende schuleigene Curricula vor.
Schon vor Beginn meiner Tätigkeit wurde ich durch die Schulleiterin, Frau Kerstin Cerbe, in den inhaltlichen, pädagogischen sowie methodisch-didaktischen Festlegungen und Gestaltungen des Unterrichtes geschult. Viele weitere Zusammenkünfte sind seitdem erfolgt.
Zeitnah übernahm ich auch die Arbeit in einer von vier Arbeitsgruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Brandenburg e.V. (LAG). Diese bildete sich aufgrund der Novellierung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes von 2003. In meiner Arbeitsgruppe (Recht, Politik, Wirtschaft) treffen sich alle Brandenburger Pflegeschulen regelmäßig mehrere Male im Jahr. Bei diesen Treffen geht es hauptsächlich um fachliche Inhalte, Weiterbildungen, Unterrichtsgestaltungen und die Überprüfung der schriftlichen Abschlussarbeiten mit Korrekturen und Zuarbeiten an das Landesgesundheitsamt (LGA) in Zossen. Das LGA hat meine Dozententätigkeit regelmäßig bestätigt.
Einen von Ihnen angesprochenen Interessenkonflikt kann ich nicht erkennen. Aktuelle politische Themen wie Fachkräftemangel, Pflegereform u. ä. werden kurz diskutiert; ansonsten ist der Lehrplan einzuhalten! Darauf legt die Schulleitung größten Wert - ich unterliege einem Kontrollmechanismus. Zu Ihrer letzten Frage: Ich bin bei der Ruppiner Kliniken GmbH angestellt. Die MBN ist ein Unternehmen im Konzern PRO Klinik Holding GmbH, genau wie die Ruppiner Kliniken.
Von der Geschäftsführung der PRO Klinik Holding ist die Honorierung der Dozenten festgelegt worden. Seit 2011 erhalte ich monatlich neben meiner Vergütung ein Honorar. Über die Höhe Auskunft zu geben, bin ich nicht befugt. Sie können aber gern in der Geschäftsführung nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen Ronny Kretschmer

zurück

Potrait: Ronny Kretschmer Potrait: Ronny Kretschmer Potrait: Ronny Kretschmer